Mittwoch, 14. November 2007

WWFM - Braunschweig, 10. November 2007

Am Sonnabend, den 10. November 2007. fand in Braunschweig eines der WWFM-Events (World Wide Flash Mob-Event) statt. Es fand weltweit gleichzeitig auf allen fünf Kontinenten statt. In den USA, in Kanada, in England, in Schweden, in Südafrika, in Australien, in den vereinigten arabischen Emiraten und auch eben bei uns hier in Deutschland. Alles zur gleichen Zeit, und somit bei uns um 18:00.

Natürlich durften wir Teufelsengel bei solch einem Event nicht fehlen. Und was soll man im Nachhinein noch dazu sagen, außer: Es war einfach nur geil dabei zu sein!

Aber von Beginn an. Seit geraumer Zeit war das Event bei geocaching.com gelistet. Mit der Zeit wurden die Anmeldungen für das Event in Braunschweig immer mehr und mehr. Es sah schon länger so aus, dass das ein großes Event wird, wenn auch leider nur für schnelle 15 Minuten.

Die Tage bis zu dem Event wurden zum Glück immer weniger und die Vorfreude und Spannung stiegen immer mehr. Keiner wusste so wirklich was ihn so alles erwartet, trotz eines Ablaufplanes. Jeder war gespannt. Wie viele werden wir werden? Wird alles klappen?

Dann war der Tag des WWFM-Events endlich angebrochen. Wir, Die Teufelsengel, haben uns gegen 11:00 auf den Weg nach Braunschweig gemacht. Wir wollten vor dem Event noch hier und da ein paar Caches loggen. Die Zeit bis zum Beginn des Events wurde gut über die Runden gebracht.

Es war nun schon 17:45. Leider war es, auf Grund der Jahreszeit, schon ziemlich dunkel und auch ganz schön kalt. Aber das konnte uns nicht abhalten. Rund um den Burgplatz von Braunschweig konnte man kleine Gruppenansammlungen entdecken, die versuchten sich möglichst unauffällig zu verhalten. Die Gruppen wurden hier und da am Burgplatz mehr und mehr.

18:00! Das Event war offiziell eröffnet. Das Zeitfenster von knappen 15 Minuten hatte sich aufgetan. Menschen strömten auf den Burgplatz Richtung Löwe. Alle mit Stirnlampen und Taschenlampen bewaffnet versammelten sie sich zu einem einzigen Kuddel-Muddel. Der offizielle Tauschbehälter wurde positioniert, Logzettel wurden von freiwilligen Helfern an alle verteilt. Überall wurde geloggt und getauscht. Travel Bugs wanderten hin und her. Man unterhielt sich mit anderen Geocachern. Man fühlte diese Gemeinsamkeit. So viele Geocacher auf einem wilden Mob-Haufen. Einfach nur Wahnsinn diese Ansammlung! Das Welfen-Cache-Team Südostniedersachsen hatte gerufen und alle waren sie gekommen. Von überall her. Aus Braunschweig, Wolfenbüttel, Goslar, Wernigerode, Magdeburg ...
Es waren verdammt viele gekommen. Jetzt, nach offiziellen Angaben, waren es etwa 154 Geocacher, die netten Helfer und Organisatoren einbezogen.
Nachdem dann so ziemlich alle ihre Logzettel in die Logbox geworfen hatten, gab es noch lecker süße afroamerikanische Schaumbällchen, um 18:08. Ganz nach Zeitplan.

Ebenso nach Ablaufplan wurde begonnen sich für das gemeinsame Gruppenfoto hinzustellen und zu positionieren. Und CHEESE...

Zum Schluss, kurz bevor sich das 15-minütige Zeitfenster wieder schließen sollte, kam es noch zur Auslosung für die Erst-, Zweit-, und Drittfinder dieses Events.

Pünktlich um 18:15 wurde mit einem lauten DANKE das Event offiziell für beendet erklärt und alle Cacher strömten in alle Richtungen vom Burgplatz, dem Platz auf dem das geilste Event stattgefunden hat.